Theaterverein wählte Vorstand - Loriot- Programm zu Silvester im Stadttheater?

17.08.2016

Gute Laune nach Silvestererfolg

Theaterverein wählte Vorstand - Loriot- Programm zu Silvester im Stadttheater?

Der Hildburghäuser Theaterverein hat einen neuen Vorstand.
Bei den am vergangenen Montag durchgeführten turnusmäßigen Wahlen gab es keine Überraschungen und so ist der neue Vorstand identisch mit dem alten. Vorsitzender Tilo Kummer wird auch in den kommenden drei Jahren vom 2. Vorsitzenden Reinhard Haschlar und von Schatzmeisterin Diana Hofmann unterstützt. Satzungsgemäß wird das Gremium durch den in Abwesenheit bestätigten Bürgermeister komplettiert.
Ebenfalls einstimmig gewählt wurden die Revisoren des Vereins, Gisela Franck und Dietrich Ackermann.

Im inhaltlichen Teil der Zusammenkunft informierte Kummer über die Zusammenarbeit mit der Schillerbühne Bauerbach. Fest steht, dass es im Herbst eine Aufführung von „Figaros Hochzeit“ geben wird. Noch offen ist hingegen der Termin für die Aufführung des Kinderstücks „Es war einmal…“.

Fest steht, dass der Theaterverein für den diesjährigen Geburtstag des Stadttheaters die Aufführung des Stücks „Die faulste Katze der Welt“ spendiert. Die Inszenierung ist eine weitere Produktion der „Jungen Bühne Hildburghausen“ und wird am 15. Oktober ab 15.00 Uhr gezeigt. Gefördert wird das Projekt vom Thüringer Sozialministerium. Der Verein wird an diesem Tag auch wieder Kaffee und Kuchen anbieten.

Gegenwärtig nicht zu realisieren ist die beabsichtigte Neuauflage der „Thüringer Kabarett- Tage“. Zu groß erscheint angesichts verschiedener Faktoren und der noch in diesem Jahr anstehenden Projekte des Vereins das finanzielle Risiko für diesen. Unter anderem fördert der Theaterverein ja auch die Produktion „Krieg. Stell Dir vor, er wäre hier“. Dessen Premiere findet am 4. November im Stadttheater statt.

Nun soll für die Satirefreunde ein erneuter Anlauf für 2017 versucht werden.
Hingegen soll es 2016 auf jeden Fall wieder eine vom Verein verantwortete Silvesterveranstaltung geben.

Die „Junge Bühne Hildburghausen“ würde diesmal gern einen Loriot- Abend anbieten und prüft derzeit, unter welchen Bedingungen dies zu realisieren ist. Unabhängig vom Ergebnis kann sich das Publikum mit Sicherheit wieder auf eine amüsante und interessante Aufführung der „Jungen Bühne“ zum festlichen Jahresabschluss freuen. Zur Absicherung hat der Verein schon einmal einen Finanzbeschluss gefasst und den Vorstand damit ermächtigt, entsprechende Verträge zu schließen.