Theatergeburtstag mit der „faulsten Katze der Welt“

23.09.2016

faulsten Katze der Welt

Theatergeburtstag mit der „faulsten Katze der Welt“

Auch in diesem Jahr gibt es im Hildburghäuser Stadttheater wieder einen Theatergeburtstag.

So öffnen sich am Sonntag, dem 15. Oktober ab 14.00 Uhr für Neugierige die Türen des Bühnenhauses.

Theatermanager Jürgen Ludwig bietet wieder Führungen durch das Gebäude an, der Theaterverein Kaffee und Kuchen sowie weitere Getränke.

Höhepunkt aber wird zweifellos um 15.00 Uhr die Aufführung des Kinderstücks „Die faulste Katze der Welt“ sein. Das Stück stammt aus der Feder von Gertrud Pigor und ist für Kinder ab fünf Jahren geeignet. Mit der Musik von Jan Fritsch untermalt, schildert es die „Nöte“ einer (natürlich sprechenden) Katze, deren bisheriger Tagesablauf zwischen „Zehnuhrzwei und Nulluhrsechzehn“ sich vor allem um zwei existentielle Dinge drehte: Essen und Schlafen.

Urplötzlich erfährt diese Übersichtlichkeit aber Störungen. So durch einen Fußball spielenden Hund und-natürlich-, einen Floh.

Wie die faule Katze letzteren möglichst schnell wieder loszuwerden versucht, dabei Erkenntnisse des Bildungsfernsehens nutzt und das Vorhaben ihr betuliches Dasein ziemlich auf den Kopf stellt, das zeigt das Stück auf vergnügliche Weise.

Die Produktion durch die „Junge Bühne Hildburghausen“ ist eine erneute Kooperation zwischen den Mimen um Doreen Olbricht und dem Theaterverein Hildburghausen. Möglich wurde die Produktion, weil der Verein eine umfangreiche finanzielle Förderung zur Verfügung zusichern kann.

Ein Eintrittspreis wird für die Veranstaltung nicht erhoben. Spenden für die Arbeit des Theatervereins hingegen sind willkommen. ->Flyer